Archiv für den Monat: Januar 2018

Rollende Waldschule

Am Freitag, den 26.01.2018 besuchten die Klasse UB3 und UB4 die „Rollende Waldschule“.

S: Das fand ich toll, dass wir die Tiere streicheln konnten. Wir konnten über die Tiere lernen. Wir dürfen keine Tüten im Wald lassen. Wenn wir Essen in den Mülleimer werfen mit Plastik dann sucht der Fuchs das Essen und beißt in die Plastiktüte. Dann kann er sterben.

G.: Ich fand das gut. Da waren viele Tiere. Ich kannte ein Tier nicht (den Marder). Ich fand das gut die anzufassen.

N.: Eigentlich fand ich alle Tiere gut. Ich hatte alle Tiere schon gesehen außer dem Fuchs.

C. Ich fand alle Tiere toll zum streicheln.

H:: Ich kannte den Fuchs und die Eule nicht. Die Eule und die Ente waren ganz weich.

 

Adventsfeier 2017

Die Beueler Adventsfeier ist in jedem Jahr ein besonders stimmungsvolles Ereignis – vor allem die Klassen der Stufen 1 – 5 begeistern immer wieder durch kreative Ideen und liebevoll inszenierte Aufführungen. Das empfinden auch die älteren Mitschüler/innen so und spenden freigiebig Applaus.

Besonderes Highlight in diesem Jahr war das Erscheinen des Weihnachtsmannes, der es sich – trotz vielfältiger anderweitiger Verpflichtungen – nicht hat nehmen lassen, auch die Rheinschüler/innen mit kleinen Gaben zu beglücken.

 

 

Fußballturnier der Förderschulen

Der Sieg in Beuel  – ein Bericht aus Endenicher Sicht 😉
Alle guten Fußballer aus Endenich fuhren am 16.11.2017 zum Fußballturnier nach Beuel.
Manche Schüler spielten nicht mit, aber feuerten die Mannschaft an. Es kamen
noch drei andere Schulen mit guten Fußballern. Wir waren am Anfang total
aufgeregt, weil die Anderen schon so aussahen, als würden sie richtig gut
spielen. Zum Glück haben wir jedes Spiel locker gewonnen. Unsere Gegner
blieben trotzdem fair und faulten kaum. Sie waren etwas genervt, weil sie
wenig Chancen gegen uns hatten.

Hamani hat fünf Tore geschossen. Viele von
uns spielen im Verein und sind sehr gut ohne zusammen zu trainieren. Wir
haben am Ende coole Medaille bekommen und Süßigkeiten. Wir hatten nach
dem Turnier schulfrei. Die Zuschauer aus unserer Klasse fanden es gut mal in
einer anderen Schule zu sein und andere Schüler zu sehen. Der Tag hat uns viel
Spaß gemacht.