Archiv für den Monat: November 2018

Verabschiedung Klaus Hannak

Schulleiter der Rheinschule wird Schulleiter an der Heinrich Böll Sekundarschule Bornheim 

Seit November 2018 ist unser Schulleiter Klaus Hannak nun auf eigenen Wunsch an die Heinrich Böll Sekundarschule nach Bornheim versetzt worden. Im Jahr 2003 kam er zunächst als Konrektor zu uns, seit 2011 war er dann unser Schulleiter und hat die Schule geprägt.

 

 

pastedGraphic.png

Lieber Klaus,
Du hattest immer ein offenes Ohr, Du hast uns immer unterstützt, Du hast uns Sicherheit gegeben, Du hast unsere Schule gestaltet und sie zu einem Ort gemacht, an dem wir uns wertgeschätzt und wohl fühlen!
Wir alle wünschen Dir, dass Du an Deiner neuen Schule – die schnell den Stempel „created by Klaus“ tragen wird – Schülerinnen und Schüler kennenlernen wirst, die Dir freundlich begegnen, Dich aber auch ein bisschen fordern (das brauchst Du!), 
Eltern treffen wirst, die Deine Beratungskompetenz schätzen, (das möchtest Du!) und Kolleginnen und Kollegen findest, die Dich mit offenen Armen und Herzen empfangen (das verdienst Du!).
Alles Gute!
Deine Kolleginnen und Kollegen der Rheinschule

In einem Brief, gerichtet an die Eltern und Erziehungsberechtigten der Schülerinnen und Schüler, verabschiedet sich Klaus Hannak persönlich:

 

Wenn es am schönsten ist …

 Liebe Eltern und Erziehungsberechtigten,

… dann sollte man gehen…!? Wirklich??

Diese Frage habe ich mir in den letzten Monaten häufig gestellt.

Denn: eine bessere Situation als in der Rheinschule mit

  • unglaublich liebenswerten Schülerinnen und Schülern
  • einer offenen Elternschaft
  • und sehr engagierten Kolleginnen und Kollegen

ist für mich in einer Schule eigentlich nicht vorstellbar.

Dennoch habe ich nach langem Überlegen entschieden, mich nach 15 Jahren Schulleitung an der Rheinschule beruflich zu verändern. Nicht in der Hoffnung, dass es an meiner neuen Schule (Heinrich-Böll-Sekundarschule in Bornheim) noch besser sein könnte – das halte ich kaum für möglich -, sondern in der Erwartung, dass ich dort an einer ganz anderen Schulform neue und für mich spannende Erfahrungen sammeln und dazulernen kann.

Dieser Wechsel wird – bei aller Vorfreude auf das Neue – für mich mit einigem Wehmut verbunden sein, denn ich habe mich mit meinen Aufgaben und vor allem mit den Menschen in Beuel und Endenich auch emotional sehr verbunden gefühlt. 

Die Schule wird in den nächsten Monaten nun zunächst kommissarisch von Günther Hilger geleitet – unterstützt an den jeweiligen Standorten von Pia Bause, Michael Haß, Maren Seim und Daniel Schliebach, die alle schon reichlich Erfahrung als „erweiterte Schulleitung“ sammeln konnten. 

Damit wird die Schule nicht nur in sehr gute Hände gelegt, sondern auch an kluge Köpfe übergeben – an Menschen, die mit dem Herzen bei der Sache sind!

Ich werde mich von Ihnen, liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, sicher nur im Einzelfall persönlich verabschieden können – daher wünsche ich Ihnen nun auf diesem Wege alles Gute! Seien Sie stolz auf Ihre besonderen Kinder und unterstützen Sie sie gemeinsam mit uns in ihrer Entwicklung.

Ich werde die zum Teil sehr persönlichen Momente – freudige, lustige, ärgerliche und traurige – mit Ihren Kindern kaum vergessen und sicherlich sehr vermissen! Aber das Schöne ist ja: Zumindest diese Erinnerung wird mich auf meinem weiteren Weg begleiten.

Herzlichst Ihr

Klaus Hannak

Die Rheinschule wird bis zur Besetzung der Schulleiterstelle kommissarisch vom stellvertretenden Schulleiter, Günther Hilger, geleitet.