Archiv der Kategorie: Endenich

„Schatzwächter“ – plastisches Gestalten in Ton

Im Kunstunterricht der M1 haben sich die SchülerInnen mit dem Thema Plastizieren beschäftigt und in selbstständiger Arbeit sieben strahlende, etwa 15 x30 cm große Schatzwächter modelliert.

Eingeleitet wurde das Thema mit der Geschichte „Im Zauberwald der Schätze“. In einer Entwurfsskizze haben die SchülerInnen erste Ideen und Vorstellungen zeichnerisch festgehalten.
Aus einem 10 kg Tonblock, haben sie Schritt für Schritt ihren individuellen Schatzwächter modelliert und dabei die Eigenschaften des Materials erkundet und kennengelernt. Das leicht formbare Medium Ton eignet sich besonders gut, um den Umgang mit der Frustration über das eigene „noch- nicht- Können“ zu üben, denn es bietet immer wieder die Chance zu korrigieren und bis kurz vor der Fertigstellung Formveränderungen vorzunehmen.

Bedeutende Arbeitsschritte waren die Gestaltung eines mimischen Gesichtsausdrucks und einer wachsamen Körperhaltung.

Auch der etwas „langweilige“ Arbeitsschritt des Anstreichens des Wächters mit Holzleim – dieser erspart den Brennvorgang und sorgt für eine gute Haltbarkeit – wurde sorgfältig und gewissenhaft erfüllt. Denn erst dann konnte den noch „grauen“ und unscheinbaren Trollen, Gnomen, Kobolden und Zwergen zu strahlendem Glanz verholfen werden. Dies geschah, indem sie mit Gold und Silber bemalt worden sind. Diese „Bemalung“ diente der der Betonung der Wirkung und verdeutlicht die wichtige Aufgabe der Trolle, nämlich dem Bewachen der Schätze im Zauberwald.

Und die Ergebnisse können sich wirklich sehen lassen. Entstanden sind sechs ganz unterschiedliche Schatzwächter und eine Schätzwächterin, bekleidet in einer glänzend strahlenden Rüstung.

Und nicht nur die SchülerInnen der M1 sind stolz auf ihre Kunstwerke, sondern auch bei den KollegInnen und Schülerinen der Rheinschule sorgten die Schatzwächter für viel Anerkennung und große Bewunderung.

Paper Angels – Preisträger MB1

Die Klasse M1 hat beim Projekt Paper Angels der Stadt Bonn teilgenommen und einen Preis gewonnen. Dabei geht es vor allem um die Frage, wie Papier sinnvoll und umweltschonend genutzt bzw. wiederverwertet werden kann.

Die Schüler/innen mussten eine Reihe von Fragen beantworten und Rätsel lösen und haben mit ihren guten Antworten einen Preis gewonnen.

Bastian und Leon haben die Klasse bei der Preisverleihung im Posttower wirklich mehr als würdig vertreten! Hier ihre Eindrücke:

Zwei Schüler aus der Klasse M1 haben beim Paper-Angels-Wettbewerb teilgenommen und 150 € gewonnen. Die 150 € sind für die Klassenkasse der M1. Beim Wettbewerb haben 32 Klassen mitgemacht und 6 haben gewonnen. Insgesamt haben über 900 Schüler mitgemacht (Bastian)

Ich habe toll gearbeitet. Ich habe mir richtig Mühe gegeben und wir haben 150 € gewonnen. Ich fand den Wettbewerb richtig toll (Leon).

Schülerin des Monats

Chiara ist von Schüler/innen und Lehrer/innen gewählt worden, weil sie sehr oft hilft, Streit zu schlichten. Sie kümmert sich um ihre Mitschüler und will, dass es allen gut geht.

Weiberfastnacht 2018 – Endenich und Beuel-Edition

In Endenich hatten alle viel Spaß, feierten kräftig und tanzten sich warm für den Auftakt der heißen Phase in der jecken Zeit!

Durch das Programm führte wie in den letzten Jahren Frau Müller.
Bedauerlicherweise konnten die Lehrerinnen und Lehrer der Schule keine der Wetten gegen die Schüler gewinnen. Frau Burchartz scheiterte beim Kekswettessen gegen Hami genauso wie Herr Hilger beim „Tischtennisballhochhalten“ gegen Patrick.
Auch der Preis für das Beste Kostüm ging an Schüler.
Die Karnevalsparty am Standort Endenich war Super!

In Beuel gab es ein detailliert gestaltetes „Rheinschiff“ zu bestaunen, in dem alle Schüler/innen als Gäste Platz finden konnten. Besonders verwöhnt wurden die Sieger der jeweiligen Spiele, die ein Platz am Sonnendeck und ohne Ende (alkoholfreie) Cocktails serviert bekamen.

Kapitän Schmitz und Reiseleiterin Beatrice führten durch ein abwechslungsreiches Programm – an der Technik sehr professionell begleitet von Aaron, dem für Einsatz und technische Kompetenz wirklich ein besonderes Lob gebührt

 

ZEN-Garten

Schüler/innen der Klasse 9 haben das Blumenbeet des Endenicher Verwaltungstrakts umgestaltet – Infos hierzu von Domenic Berge:

Woher kommt der japanische Garten?

Die Japanische Gartenkunst gehört zu den ältesten der Welt.

Wieso machen wir einen Zen – Garten?

Damit die Schüler sich entspannen und damit sich die Schüler das anschauen können. Zum Beispiel wenn jemand ein Problem hat, kann er sich runterfahren.

Welche Materialien haben wir benutzt?

Wir haben Muscheln, Vogelsand, blauen und gelben Deko- Sand, Holzbretter, weiße Steine, schwarze Steine, Korken, Holzstäbe, Kieselsteinchen, Teelicht, Holztablett, grüne Sukkulenten, etc.

 

Nikolauscafé 2017

Auch in diesem Jahr fand am Standort Endenich das traditionelle Nikolauscafé statt. Schulband und Chor – und insbesondere die Hiphopper der Unterstufe – hatten ihren großen Auftritt

Bereits am Morgen war der Nikolaus – wie immer professionell dargestellt durch einen Schüler – durch die Klassen gezogen, hat kleine Leckereien verteilt und durch seine Begleitung Teile der Nikolauslegende vorlesen lassen.

Es gab jede Menge Leckereien, es wurde gebastelt, gespielt und geplaudert. Danke an alle, die in Vorbereitung und Durchführung beteiligt waren und am Tag selber für gute Stimmung gesorgt haben.

Selbstkritisch müssen wir sagen, dass das Café gerne ein bisschen länger hätte dauern können – machen wir im nächsten Jahr!

 

Fußballturnier der Förderschulen

Der Sieg in Beuel  – ein Bericht aus Endenicher Sicht 😉
Alle guten Fußballer aus Endenich fuhren am 16.11.2017 zum Fußballturnier nach Beuel.
Manche Schüler spielten nicht mit, aber feuerten die Mannschaft an. Es kamen
noch drei andere Schulen mit guten Fußballern. Wir waren am Anfang total
aufgeregt, weil die Anderen schon so aussahen, als würden sie richtig gut
spielen. Zum Glück haben wir jedes Spiel locker gewonnen. Unsere Gegner
blieben trotzdem fair und faulten kaum. Sie waren etwas genervt, weil sie
wenig Chancen gegen uns hatten.

Hamani hat fünf Tore geschossen. Viele von
uns spielen im Verein und sind sehr gut ohne zusammen zu trainieren. Wir
haben am Ende coole Medaille bekommen und Süßigkeiten. Wir hatten nach
dem Turnier schulfrei. Die Zuschauer aus unserer Klasse fanden es gut mal in
einer anderen Schule zu sein und andere Schüler zu sehen. Der Tag hat uns viel
Spaß gemacht.

Projekt „Friedliches Miteinander“ – Endenich

Groß war die Begeisterung als die Schülerinnen und Schüler der Klasse M1 erfuhren, dass sie an einem dreitägigen Gewaltpräventionsprojekt von „Skills4life“ teilnehmen. So wurden die beiden Trainer Lukas und Ninja mit großer Freude und vielen Erwartungen begrüßt.

Der erste Tag war geprägt vom gegenseitigem Kennenlernen. Zunächst wurden Spiele gespielt, um sich besser kennenzulernen. Besonders wichtig war dabei, dass sich alle Spieler an die Spielregeln halten. Dies wurde immer wieder mit den Schülerinnen und Schülern reflektiert. Die Kinder hatten großen Spaß an den Spielen. Projekt „Friedliches Miteinander“ – Endenich weiterlesen

Tier-AG

Seit dem Schuljahr 2016/17 gibt es am Standort Endenich wieder eine Tier- AG, an der zur Zeit 8 Schülerinnen und Schüler teilnehmen. Seit Februar 2017 steht die AG ganz unter dem Motto „Hunde“ und findet in Kooperation mit der Bonner Hundeschule statt. Herr Kärtkemeyer von der Hundeschule kommt jede Woche zu uns und wir lernen alles rund um den Hund.

Wir kennen uns jetzt aus mit dem Körperbau des Hundes und der artgerechten Haltung, haben Einiges über die wichtigsten Sinne des Hundes erfahren und natürlich auch über die Körpersprache des Hundes. Auch das Alter eines Hundes können wir nun ausrechnen, sowie Krankheiten erkennen.

Das Tollste aber ist, dass Herr Kärtkemeyer seit einigen Theorieeinheiten seine „Übungshunde“ regelmäßig mitbringt. Wir üben auf unserem Schulgelände den Umgang mit großen Hunden, das Kommandogeben, die richtige Leinenführung und vieles mehr. Am Ende der Stunden dürfen wir dann mit den Hunden noch etwas auf dem Schulhof toben, das macht einen riesen Spaß!! In der letzten Woche haben wir mit den Hunden einen Spaziergang in die Umgebung unternommen. Mal sehen was wir noch alles lernen…

Wir danken Herrn Kärtkemeyer sehr für seine Geduld mit uns und für die Stunden mit seinen tollen Hunden!!

Schon wieder Weiberfastnacht

Alle Jahre wieder… Weiberfastnacht – ein Großereignis in Beuel und Endenich. Während in Beuel wilde Tiere und  gelenkige Akrobaten in einer wunderbar liebevoll gestalteten Arena im Zirkus Rheinschule auftraten, begeisterte in Endenich das Zusammenspiel von Schulband und -chor, blamierten sich die Lehrer bei verlorenen Wetten gegen die Schüler und alle ließen es sich bei (alkoholfreien) Cocktails und Diskoatmosphäre gut gehen.