Ein paar Daten…

Die Rheinschule ist im Jahr 2015 als Zusammenschluss der Joseph-von-Eichendorff-Schule mit der Gartenschule entstanden. Sie ist eine Schule mit den Förderschwerpunkten Lernen und Emotionale und Soziale Entwicklung und Sprache.

Am Standort Endenich wird sie überwiegend von Schüler/innen besucht, die in den Bonner Stadtteilen Dransdorf und Tannenbusch wohnen. Die Schule umfasst weiterhin die Einzugsgebiete Buschdorf, Endenich, Ippendorf, Röttgen, Ückesdorf, Lengsdorf, Brüser Berg, Medinghoven, Duisdorf, Lessenich, Messdorf, Poppelsdorf und Alfter (Rhein-Sieg-Kreis).

Der Standort Beuel deckt in erster Linie die rechtsrheinischen Bonner Stadtteile ab.

Aktuell werden 270 Schüler/innen in 25 Klassen unterrichtet, wobei mit ca. 65 Kindern nur eine verhältnismäßig kleine, aber umso lebendigere Primarstufe besteht.

Die Schule kooperiert mit einer Vielzahl von außerschulischen Institutionen aus den Bereichen Jugendhilfe, Beratung und beruflicher Orientierung.

Zur Zeit unterrichten an der Schule ca. 50 Sonderschullehrer/innen, 6 Lehramtsanwärter/innen, 1 Sozialpädagogin mit halber Stelle, eine Diplompädagogin im Projekt PEB, und 3 Handwerker/innen mit unterschiedlichen Schwerpunkten. Zum Team gehören weiterhin alle Mitarbeiter/innen der OGS, des Nami-Clubs, 13 Schul- bzw. Klassenbegleiter/innen, eine angehende Erzieherin, zwei Schulsekretärinnen, 2 Hausmeister und zwei Kolleginnen, die für die Zubereitung und Ausgabe des Mittagessens zuständig sind. Außerdem ein wechselnde Anzahl an Honorarkräften.

Die Stelle im Bundesfreiwilligendienst ist bis zum Ende September 2018 besetzt.